3 Jahre Hormonfrei mit NFP und Caya – Interview mit Anneliese

3 Jahre NFP und CayaIst die Kombination von NFP und Diaphragma zur Verhütung geeignet? Anneliese verhütet seit 3 Jahren mit NFP & Caya und berichtet von Ihren Erfahrungen.

Hast du schon mal Hormone zur Verhütung genommen, wenn ja wie kam es dazu?

Ich muss dazu sagen, dass ich sehr früh das erste mal Mama geworden bin und zwar mit Fünfzehn. Und da ich aufgrund dieser ungeplanten Schwangerschaft natürlich nicht noch einmal sofort schwanger werden wollte, ließ mir meine Mutti damals sofort nach der Schwangerschaft eine Stillpille verschreiben.

Wann und wieso hast du dich entschieden, hormonfrei zu verhüten?

Ich habe mich nach der dritten Schwangerschaft dazu entschieden, hormonfrei zu verhüten. Ich habe meinen Sohn sieben Monate voll gestillt und mich in dieser Zeit viel mit gesunder Ernährung und Naturmedizin beschäftigt. In dieser Zeit bin ich auch auf Jess Vegan gestoßen und bin durch sie auf NFP und Menstruationstassen aufmerksam geworden.

Welche Veränderungen hast du seit dem Absetzen der Hormone bei dir bemerkt?

Seit dem Absetzen der Hormone fühle ich mich viel besser und vor allem fühle ich meinen Körper wieder. Ich habe auch wieder mehr Lust auf Zweisamkeit mit meinem Partner und fühle mich viel Lebendiger als vorher.

Heute verwendest du NFP zur Bestimmung deiner fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus. Wie hast du diese Methode erlernt?

Ich habe mich dann natürlich umgesehen, auch bei Facebook in der Gruppe NFP – natürliche Familienplanung sowie in der Gruppe Menstruationstassen. In der NFP Gruppe kann man den Mädels dort viele Fragen stellen und wird immer freundlich beraten. Mir wurde dort das *Buch – „Natürlich & sicher“ empfohlen, das ich mir gründlich durchgelesen habe, bevor ich mit NFP begonnen habe. Das Buch sowie die Gruppe waren in der Anfangszeit eine große Hilfe für mich.

Viele Frauen sind NFP gegenüber sehr skeptisch und halten es für zu aufwändig? Wie viel Aufwand steckst du pro Tag in die NFP Anwendung und was tust du, um dir den Alltag mit NFP zu erleichtern?

Ehrlich gesagt höchstens fünf Minuten am Tag. Früh Morgens messe ich drei Minuten vaginal meine Temperatur und trage diese dann in meine NFP App auf meinem Handy ein. Abends ertaste ich dann nochmal meinen Muttermund und trage dies und die Qualität des Schleims auch wieder in die App ein. Das ist alles. Fünf Minuten jeden Tag reichen mir da völlig. Das einzige was ich brauche ist ein Zettel auf meinem Nachtschränkchen damit ich morgens das Messen nicht vergesse. Die NFP App speichert all die Daten für mich, sodass ich keine Kurve mit Zettel und Stift führen brauch.

Videokurs Hormonfrei und Sicher

An den fruchtbaren Tagen verwendest du das Caya Diaphragma inklusive Gel zur Verhütung, weshalb wir unter anderem das Interview mit dir zum Thema Caya führen wollten. Warum sollte es gerade das Caya sein? Hat dabei eine Rolle gespielt, dass das Caya 100 % vegan ist?

Wie in deiner Frage schon gesagt wurde, hat das natürlich auch eine Rolle gespielt, das es 100% Vegan ist. Außerdem fand ich es ziemlich interessant, da es auch noch wie auch die Menstruationstasse aus medizinischen Silikon hergestellt ist. Und ich damit ja durch die Tasse gute Erfahrungen gemacht habe. Ich nutze das Caya zusammen mit einem speziellen Gel. Dieses gibt es in den meisten Apotheken zu kaufen, was einem die Verhütung erleichtert, da man keine Wege zur Ärztin oder zum Arzt mehr hat wegen einem Rezept.

Wie sicher fühlst du dich mit dem Caya Diaphragma und wie wichtig sind dir Sicherheitsstudien bei der Auswahl deiner Verhütungsmethode?

Natürlich sollten Sicherheitsstudien bei der Wahl der Verhütung wichtig sein. Aber ich habe mich mit den Hormonen nicht gut gefühlt und wollte auch keinen Fremdkörper in mir herumtragen wie die Spirale oder ähnlichem. Daher viel die Wahl, ein Diaphragma zu nutzen mir nicht schwer. Ich hatte auch im Voraus in beiden Gruppen viel Positives gelesen, was mich natürlich neugierig gemacht hat. Als es dann ankam, war ich sehr positiv überrascht über das Aussehen und auch darüber, dass es sich sehr weich anfühlt und überhaupt nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Ich muss sagen, ich fühle mich mit dem Caya und der Creme sehr sicher geschützt. Natürlich nicht vor Krankheiten, aber vor einer möglichen Schwangerschaft.

Mal angenommen, dir würde eine Verhütungspanne mit dem Caya in der fruchtbaren Zeit passieren. Wie würdest du damit umgehen – kommt die Pille danach für dich in Betracht?

Wie bei jeder Verhütung kann es auch mit dem Caya zu solchen Pannen kommen. Sollte mir sowas passieren, muss ich sagen, dass ich in meinem Fall aufgrund meiner gesundheitlichen Lage auf jeden Fall auf die Pille danach zurück greifen würde. Aber das muss in einem solchen Fall jede für sich selber entscheiden. Ich finde diese Lösung gut, dass Frauen die Möglichkeit haben, darauf im Erstfall zurück greifen zu können.

Hast du vor der ersten Anwendung des Cayas den Sitz bei einer Frauenärztin/ einem Frauenarzt überprüfen lassen oder das Caya erstmal in der unfruchtbaren Zeit testweise angewandt? Welchen Tipp kannst du Frauen für den Start mit auf den Weg geben, die mit dem Caya verhüten möchten?

Ich war über das Caya erstmal überrascht als es ankam. Ich hatte es mir kleiner vorgestellt. Es hat eine tolle Farbe und fühlt sich auch sehr geschmeidig an. Ich habe es dann erstmal abgekocht und Probe-getragen. Um erstmal in Ruhe zu üben, wie ich es am besten einführe und durch das Caya den richtigen Sitz und den Muttermund ertaste. Es hat eine Weile gedauert eh ich mich daran gewöhnt habe, aber wenn es korrekt sitzt dann spürt man es gar nicht. Heute setz ich es innerhalb von zwei Minuten ein ohne Probleme. Man kann den richtigen Sitz z. B. bei einer Stelle von Pro Familia oder bei der Frauenärztin/beim Frauenarzt überprüfen lassen. Letzteres hab ich getan, alles O.K. Mein Tipp für die Frauen da draußen ist: Ruhe zu bewahren. Lernt euren Körper kennen und habt keine Angst vor dem Caya. Das Einführen und Rausholen ist ein Kinderspiel. Und lasst Euch Zeit , testet das Caya erstmal in Ruhe und macht Trockenübungen, um so leichter wird euch das richtige Einsetzen später fallen.

Viele Frauen kritisieren, dass man mit dem Caya nicht so gut spontan Sex haben kann. Wie regelst du das, wie viel Minuten vor dem Sex setzt du das Caya ein und wann entfernst du das Caya nach dem Sex wieder?

Also das kommt natürlich auf die Situation drauf an. Wenn man mit dem Caya geübt ist, dann setzt man es innerhalb von zwei Minuten ein. Genauso lange wie es dauert sich ein Kondom über zu ziehen. Manchmal setze ich das Caya schon vorher ein, da man es bis zu zwei Stunden vor dem Verkehr einsetzen kann und manchmal auch kurz vorher. Meinen Mann und mich stört das nicht. Auch nicht das mit dem spontanen Sex. Da hat uns das Gefummel mit den Kondomen mehr gestört.Das Caya verbleibt nach dem Geschlechtsverkehr acht Stunden in der Vagina. Danach entferne ich es, wasche es ab und besprühe es mit Desinfektionsmittel, das für Silikon Produkte geeignet ist. Solches, was man auch für Sexspielzeug nutzt.

Wie kommt dein Partner mit dem Caya Diaphragma zurecht? Hast du die Erfahrung gemacht, dass das Caya ein intensiveres Gefühl beim Sex für Mann und Frau im Vergleich zu Kondomen ermöglicht?

Dazu muss ich sagen, dass ich meinem Partner gar nicht gesagt habe, dass ich das Caya eingesetzt habe – er also nix gewusst hat und er hat auch nichts gespürt. Auch nicht den festeren Rand durch den das Caya ja befestigt wird hinter dem Venusknochen. Er findet es total in Ordnung, dass ich es nutze und hat auch keine Vorurteile gehabt. Sex mit dem Caya ist auf jeden Fall schöner als mit Kondom. Und auch intensiver. Mich hat allein schon der Geruch von den Kondomen gestört. Und auch dieses Fremdkörpergefühl.

In unserer Facebook-Gruppe habe ich gelesen, dass einige Paare das Caya auch während der Menstruation verwenden, weil es die Blutung beim Sex im Inneren auffängt und der Sex dadurch angenehmer ist. Hast du das Caya, während der Periode schon verwendet und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Ich verwende das *Caya Diaphragma auch während der Leichteren Tage wenn das schlimmste schon vorbei ist und muss sagen bis jetzt ist alles Sauber geblieben. Ich habe damit bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Und kann es allen empfehlen.

Du verwendest ja generell während der Menstruation eine Menstruationskappe und keine Tampons und Binden. Wie kam es dazu und warum kommen für dich Tampons und Binden nicht mehr infrage?

Das stimmt ich nutze während der Menstruation eine so genannte Menstruationstasse. Als ich diese gesehen habe, musste ich mir einfach eine bestellen. Mit der ich dann leider absolut unzufrieden war. Dann bin ich bei FB auf diese Gruppe gestoßen, in der man auch eine super Beratung bekommt. So habe ich dann die Höhe meines Muttermundes während der Menstruation gemessen und wie stark mein Beckenboden ist. All das spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl der richtigen Tassengröße und -form. Heute besitze ich zwei Tassen verschiedener Größen und nutze alle beide während der Menstruation. Eine für die starken Tage, die andere für die schwächeren Tage. Und ich muss sagen: Nie mehr etwas anderes. Natürlich dauert es, bis man die richtige Tasse für sich gefunden hat oder bis man den richtigen Umgang beherrscht, aber ich finde Menstruation war noch nie so einfach wie mit der Tasse. Man wird nicht gestört von Irgendwelchen Bändchen oder unangenehmen Binden die zwicken und kneifen. Noch dazu enthalten Wegwerfbinden und Tampons eine Menge Pestizide, die man sich dann noch einführt und so direkt über die Schleimhäute aufnimmt. Und dann noch das Austrocknen der Schleimhäute durch die Tampons. Noch Tage danach hatte ich Probleme. Das alles waren einfach nur Gründe die Tasse zu versuchen. Und heute bin ich froh darüber, diesen Schritt getan zu haben. Allein schon wenn ich daran denke, wieviel Müll da jedes Jahr zusammen kommt und wieviel Geld man dafür ausgibt. Eine Tasse kostet um die 30€ und hält bei guter Pflege bis zu 10 Jahre. Das sollte uns alle zum Nachdenken anregen.

Hast du schon mal von der freien Menstruation gehört oder diese gar verwendet? Wenn ja, welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Gehört habe ich das schonmal, selber angewendet aber noch nie. Das wäre wohl auch gar nix für mich. Aber wer es kann, Hut ab.

Die bekannte YouTuberin Jess Vegan verwendet ebenfalls NFP und das Caya in Kombination zur Verhütung sowie Menstruationstassen an und trägt das auch in die Öffentlichkeit. Denkst du das Promis dabei helfen können, als Vorbild zu fungieren, nicht der Masse zur folgen und einfach weil es alle tun, Hormone zur Verhütung zu nehmen?

Ich finde das grade solche Prominente mehr Werbung für solche Produkte machen sollten. Grade sie haben bei den Jugendlichen einen ganz anderen Stellenwert als Eltern oder Lehrer. Was die machen ist IN. Und natürlich haben sie auch eine Vorbild Funktion. Hormone sind auf Dauer nicht gut für unseren Körper und für unsere Umwelt. Wir sollten wieder lernen im Einklang mit unserem Körper zu Leben und vor allem wieder lernen unseren Körper kennen zu lernen. Viele Frauen wissen nicht einmal, wo sich ihr Muttermund befindet oder wie man ihn ertasten kann und was Männer über die Menstruation Wissen ist auch mehr als bescheiden. Es ist grade wichtig, dass Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen über solche Dinge sprechen, die zum Leben jeder Frau dazu gehören. Und die Frauen endlich aufhören sich zu verstecken.

Kommen wir zur letzten Frage. Mal angenommen du könntest allen jungen Mädchen vor ihrem ersten Gyn-Besuch eine Botschaft übermitteln – was würde drin stehen?

Auf jeden Fall, dass sie keine Angst haben sollten. Natürlich ist das unangenehm, aber es ist zu schaffen. Und dass sie sich besser aufklären lassen sollten, welche Verhütungsmethoden es noch gibt außer der Pille.

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }