NFP Verhütung

NFP MethodeWas ist NFP? Wir zeigen dir, wie die NFP Verhütung funktioniert und du hormonfrei und sicher verhüten kannst.

Was ist NFP?

NFP ist die Abkürzung für Natürliche Familienplanung (NFP). Unter Natürliche Familienplanung ist eigentliche eine Vielzahl von Methoden zur Bestimmung der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus zusammengefasst, die auf der Körperbeoachtung von Basaltemperatur, Zervixschleim und Muttermund basieren. Somit ist fachlich gesehen sowohl die Zervixschleimmethode, als auch die Basaltemperaturmethode eine NFP Methode, aber natürlich auch die symptothermale Methode.

NFP ist ein Synonym für die symptothermale Methode

NFP im ZyklusUmgangssprachlich wird jedoch unter „NFP“ meist die symptothermale Methode verstanden, bei der sowohl die Basaltemperatur als auch der Zervixschleim oder wahlweise der Muttermund in Kombination beobachtet und ausgewertet werden, um die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Menstruationszyklus zu bestimmen.

Wie kannst du mit NFP hormonfrei verhüten?

Die meisten Frauen, die hormonfrei verhüten möchten, suchen nach einer nebenwirkungsfreien, sicheren hormonfreien Verhütungsmethode als Alternative zur Pille. NFP ist streng genommen nur eine Methode zur Bestimmung der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus. Wie du sie dafür nutzen kannst, um damit zu verhüten, erkläre ich dir jetzt.

Fruchtbare und unfruchtbare Tage im Zyklus

Die Theorie ist ganz einfach. Man kann nur schwanger werden, wenn Eizelle und Spermie zusammenkommen. Die Eizelle kann nur 12 bis 18 Stunden, die Spermien ca. 3 bis 5 Tage im Körper der Frau befruchtungsfähig bleiben. Somit ergeben sich 6 biologische fruchtbare Tage im Zyklus. Nur an diesen Tagen ist das Schwangerwerden möglich, alle anderen Tage sind streng genommen unfruchtbar.

Sex an unfruchtbaren Tagen

An den korrekt ermittelten unfruchtbaren Tagen kannst du Sex haben, und wirst mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit NICHT schwanger. Somit brauchst du hier keine spezielle Verhütungsmethode.

Sex an fruchtbaren Tagen

An den fruchtbaren Tagen verwenden die meisten NFP AnwenderInnen das Kondom oder Diaphragma, um natürlich zu verhüten.

Fruchtbare Tage bestimmen mit NFP

Bei der symptothermalen Methode werden die fruchtbaren Tage mithilfe der Eisprungzeichen Basaltemperatur und Zervixschleim im Zyklusverlauf bestimmt. Hierzu misst du jeweils einmal morgens deine Basaltemperatur und beobachtest deinen Zervixschleim tagsüber so lange, bis der Eisprung sicher ausgewertet ist. Nach der morgendlichen Temperaturmessung trägst du die gemessene Basaltemperatur sowie das Aussehen und Empfinden des Zervixschleim in ein Zyklusblatt oder eine NFP App ein. Anschließend kannst du nach bestimmten Regeln die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus Tag für Tag bestimmen.

Eisprung kann bis auf wenige Tage genau bestimmt werden

Wann  ist der Eisprung

Eisprung bestimmen anhand der Temperaturkurve © Gnoth, Christian & Frank-Herrmann, Petra & Bremme, M & Freundl, Guenter & Godehardt, Erhard. (1996). How do self-observed cycle symptoms correlate with ovulation?. Zentralblatt für Gynäkologie. 118. 650-4. 

Mithilfe von NFP ist es möglich, den Eisprung bis auf wenige Tage genau einzugrenzen. Aus Studien geht hervor, dass der Eisprung zu ca. 91% in einem Zeitfenster von 4 Tagen um den Temperaturanstieg herum liegt. Eine genaue Eingrenzung des Eisprungs bis auf einen Tag ist nur per Ultraschall in einer gynäkologischen Praxis möglich. Dies ist jedoch sehr kostspielig und aufwendig. Folglich ist NFP bis heute eine der besten Möglichkeiten den Zeitpunkt des Eisprungs selbstständig einzugrenzen.

Wie sicher ist die NFP Methode?

Es muss ganz klar gesagt werden, dass die symptothermale Methode (NFP) zu den sichersten hormonfreien Verhütungsmethoden der Welt zählt. Dies ergaben Studien der Sektion Natürliche Fertilität in Heidelberg mit über 900 teilnehmenden Frauen. Innerhalb von 12 Zyklen werden statistisch nur ca. 4 von 1000 Frauen, die die NFP Methode zur Verhütung und ohne Anwendungsfehler anwenden, ungeplant schwanger. Dies entspricht einen Pearl Index von 0,4. Im Vergleich dazu, hat die Pille einen Pearl Index von 0,3. Somit ist NFP in etwa so sicher wie die Pille. Wenn du dir die Datensätze der ungeplanten Schwangerschaften nach Einführung der neuen Auswertungsregeln (Minus-8-Regel) ansiehst, gehen diese sogar noch mehr gegen Null als sowieso schon. Die ungeplanten Schwangerschaften, die noch vor Einführung der Minus-8-Regel passiert sind, zählen nämlich in die Statistik und Berechnung des Pearl Index mit rein.

Videokurs Hormonfrei und Sicher

Es muss an dieser Stelle noch gesagt werden, dass alle Frauen aus der Sicherheitsstudie an einem NFP Kurs von geschulten BeraterInnen in die symptothermale Methode eingeführt wurde. Aus diesem Grund empfehlen wir allen Frauen, die symptothermale Methode in einem Kurs zu erlernen.

Funktioniert NFP nur bei regelmäßigen Zyklen?

Nein, NFP funktioniert bei nahezu allen Frauen, die einen Menstruationszyklus haben. Studien ergaben, dass Frauen in rund 94,5% der Zyklen ihre fruchtbare Tage mit NFP bestimmen können. Sogar bei Schichtarbeit konnten die teilnehmenden Frauen, in 81% der Zyklen ihre fruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen. Man kann also festhalten, dass NFP für alle Frauen funktionieren kann.

Muss ich jeden Tag meine Basaltemperatur messen?

Ein weiteres häufiges Vorurteil gegenüber NFP ist, dass man jeden Tag die Basaltemperatur messen muss. Dies stimmt jedoch nicht. Entscheidend ist nur, dass du die Temperaturkurve nach den Regeln auswerten kannst. Hierfür können im besten Fall zehn Tage mit Messung im Zyklus ausreichend sein. Tatsächlich gibt es viele Frauen, die nicht jeden Tag zum Messen ihrer Basaltemperatur kommen und trotzdem NFP problemlos anwenden können. Ich würde sagen, es ist sogar die große Mehrheit. Ebenso gewöhnt man sich an das morgendliche Messen.

Muss ich vor dem Messen mindestens 8 Stunden geschlafen haben?

Auch das ist ein berühmtes Märchen. Vor dem Messen musst du maximal eine Stunde geruht oder geschlafen haben. Dies reicht nach dem NFP Regelwerk aus, um auswertbare Temperaturwerte zu messen.
Muss ich jeden Tag um die gleiche Uhrzeit meine Basaltemperatur messen?
Nein, das ist nicht erforderlich. Wichtig ist, dass du direkt nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen die Basaltemperatur misst. Klar, die Uhrzeit kann einen Einfluss auf die Basaltemperatur haben, aber das ist auch nicht bei allen Frauen der Fall. Für die Schichtarbeit gibt es bei sehr großen Schwankungen der Messzeit spezielle Regeln zur Auswertung der Basaltemperaturkurve. In den meisten Fällen reicht jedoch das normale Regelwerk aus, um die fruchtbaren Tage im Zyklus zu bestimmen.

Welches NFP Thermometer?

Eine der häufigsten Fragen an uns ist: Welches NFP Thermometer ist für die NFP geeignet? Nun die meisten Frauen verwenden ein digitales Basalthermometer mit zwei Nachkommastellen, das eine Genauigkeit von mindestens 0,05°C hat. Mit diesem Basalthermometer sollte frau zudem drei Minuten lang messen können, was leider bei vielen Herstellern nicht mehr der Fall ist. Die 7 besten NFP Thermometer findest du in diesem Artikel.

Welche Zyklus App soll ich für NFP Anwendung verwenden?

Du brauchst nicht unbedingt eine App, um NFP anzuwenden. Du kannst dir auch einfach ein Zyklusblatt ausdrucken. Wenn du unbedingt eine App verwenden möchtest, musst du aufpassen, welche zu nimmst. Es gibt nämlich nur ganz wenige Zyklus Apps, die zur NFP Anwendung geeignet sind. Hierzu zählt die LadyCycle App für Android. Auf dem iPhone können wir die myNFP App sowie die Lily App empfehlen. Außerhalb dieser drei Apps gibt es derzeit keine andere App, die unserem Qualitätsanspruch gewährleisten konnte.

Vor- und Nachteile der NFP Methode

Hier kommt die ultimative Pro- und Contra Liste der symptothermalen Methode, damit du dir ein Bild machen kannst, ob die symptothermale Methode etwas für dich ist.

PRO

  • frei von gesundheitlichen Nebenwirkungen
  • keine künstlichen Hormone
  • preiswert
  • sehr sichere Verhütungsmethode (Pearl Index = 0,4)
  • Frauen lernen ihren Körper und ihren Zyklus besser kennen
  • für nahezu alle Frauen, auch bei Schichtarbeit, anwendbar

CONTRA

  • Es gibt die fruchtbaren Tage, an denen man sich mit Barrieremethoden wie Kondom oder Diaphragma schützen muss
  • NFP muss erlernt werden
  • Temperaturmessen und Zervixschleimbeobachtung wird von einigen Frauen als Aufwand empfunden
  • Schützt nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten

Fazit

Die symptothermale Methode, umgangssprachlich auch NFP genannt, ist eine der sichersten hormonfreien Verhütungsmethoden der Welt. Sie ist ähnlich sicher wie die Pille und hat dabei keine gesundheitlichen Nebenwirkungen, weil der Zyklus nur beobachtet und eben nicht in den Körper eingegriffen wird.

NFP ist preiswert

Im Gegensatz zu anderen Methoden, welche ein Leben lang jeden Monat Geld kosten, ist NFP fast zum Nulltarif durchführbar. Sicher fallen bei der Betreibung der symptothermalen Methode Anschaffungskosten für ein Basalthermometer an, vielleicht auch einmalig für einen Kurs oder ein Buch zum Erlernen der NFP Methode sowie für eine App zur Dokumentation. Doch diese Kosten fallen meist nur einmalig an und sind somit keine fortlaufend hohen Kosten.

NFP Erfahrungen

Viele Frauen haben sich auf Youtube zur Anwendung der NFP Methode bekannt und haben hiermit gute Erfahrungen gemacht. Wir haben auf unserem Blog schon zahlreiche Frauen zu diesem Thema interviewt. Falls du dich für NFP interessierst, möchten wir dich einladen, einfach mal deinen Zyklus zu beobachten und diese wirklich interessante Methode einmal auszuprobieren.