Verhütungscomputer

VerhütungscomputerDu suchst einen Verhütungscomputer zur Bestimmung der fruchtbaren Tage im Zyklus? Wir zeigen, mit welchem Zykluscomputer du sicher hormonfrei verhüten kannst.

Immer mehr Frauen suchen Verhütungsmethoden ohne Hormone, weil sie die Nebenwirkungen der Pille wie Libidoverlust, Thrombose, Krebs u.a. leiden. Eine mögliche Option hormonfrei zu verhüten sind Verhütungscomputer. In diesem Beitrag möchten wir die 4 besten Verhütungscomputer mit ihren Vor- und Nachteilen vorstellen.

#1 Cyclotest myWay

cyclotest myWay Verhütungscomputer

cyclotest myWay Verhütungscomputer © Uebe GmbH

Der Verhütungscomputer *cyclotest myWay ist ein Symptothermaler Zykluscomputer. Dies bedeutet, dass er die fruchtbaren Tage auf der Grundlage der symptothermalen Methode bestimmt.

Wie funktioniert der myWay Verhütungscomputer?

So kann man mit diesem cyclotest Verhütungscomputer integrierten Basaltemperatur mit einem Messfühler messen, sowie den Zervixschleim oder Muttermund in das Gerät via Touchscreen eingeben. Auf der Grundlage der eingetragenen Körperzeichen ermittelt der cyclotest myWay die fruchtbaren und unfruchtbaren Tag im Zyklus und zeigt diese als rote Tage (unfruchtbar) und grüne Tage (fruchtbar) an. Es gibt auch noch gelbe Tage, wo sich der cyclotest myWay nicht ganz sicher ist. Hierbei ist die Verhütung ganz einfach. An den unfruchtbaren Tagen kann man ungeschützten Sex haben und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht schwanger. An den fruchtbaren Tagen verwenden die meisten Paare Barrieremethoden wie das Kondom um zu verhüten.

Für wen ist der cyclotest myWay Verhütungscomputer geeignet?

Der cyclotest myWay ist für Frauen geeignet, die einen Zyklus zwischen 23 und 45 Tagen haben. Somit schließt cyclotest selbst Anwenderinnen mit unregelmäßigem Zyklus z.B. bei PCOS, Schichtarbeit, kurz nach dem Absetzen der Pille, Ovarialinsuffizienz u.v.m. aus.

Messzeit Beschränkung von 4 Stunden

Beim cyclotest myWay muss immer zwingend innerhalb von 4 Stunden gemessen werden. Für Auslandsreisen gibt es eine Einstellung für Zeitverschiebungen. Jedoch ist eine so starke Einschränkungen für alle Frauen in Schichtarbeit oder unregelmäßigen Tagesablauf ein großes Problem.

6 Monate Eingewöhnungszeit

In den ersten 6 Monaten lernt der cyclotest myWay noch sehr stark von den eingegebenen Zyklen der Frau. Somit kann man der Fruchtbarkeitsanzeige in dieser Zeit auch noch nicht zu 100% trauen. Ähnlich formuliert es auch der Hersteller in der Verpackungsbeilage.

Temperaturmethode oder symptothermale Methode?

Jede Frau sollte wissen, wenn sie nur ihrer Basaltemperatur mit dem cyclotest myWay misst, dass der Computer dann nach einem Algorithmus anhand der Temperaturmethode auswertet. Nur Frauen, die ihren Zervixschleim in Kombination mit der Temperatur dokumentieren, bekommen auch eine symptothermale Fruchtbarkeitsanzeige.

Wie sicher ist der cyclotest myWay?

Leider gibt es keine Sicherheitsstudie mit Pearl Index von cyclotest myWay. Es gibt bisher nur eine Vergleichsstudie der Stiftung Warentest mit dem Vorgängermodell cyclotest 2 plus. Der cyclotest Verhütungscomputer hat damals den Testsieg geholt und mit einer Gesamt-Schulnote von 2,6. Im Bereich der Verhütungssicherheit hat er damals mit der Note 2,0 abgeschnitten. Im Punkt der Enthaltsamkeit hat er mit einer Note 4,4 am schlechtesten abgeschnitten. Das bedeutet, dass der cyclotest zur Sicherheit sehr viele Tage als fruchtbar kennzeichnet, um nicht Gefahr zu laufen falsch unfruchtbar anzuzeigen.

Erfahrungen mit dem cyclotest myWay

Wir haben auf unserem Youtube Kanal eine Anwenderin des cyclotest myWay interview, welche auch häufig und gern beruflich in die USA verreist. Wir haben den cyclotest myWay auch für den Kinderwunsch getestet und können sagen, dass es leichte Abweichungen der Fruchtbarkeitsanzeige zur symptothermalen Methode gibt. Der Algorithmus mag zwar auf der NFP Methode basieren, aber er bildet sie nicht 1:1 ab. Ebenso möchten wir dazu raten, wenn man ihn benutzt, dass man wirklich Zervixschleim und Basaltemperatur dokumentiert. Nur dann kann ist die Fruchtbarkeitsanzeige auch wirklich wie sie sein kann.

#2 Daysy Verhütungscomputer

Daysy Verhütungscomputer

Daysy Verhütungscomputer © hormonfreiverhüten.com

Der Daysy Verhütungscomputer ist ein klassischer Temperaturcomputer, welcher anhand der gemessenen Basaltemperatur die fruchtbaren Tage bestimmt. Andere Eisprung-Anzeichen wie der Zervixschleim, Muttermund oder LH Tests spielen bei dem Daysy Verhütungscomputer keine Rolle. Der Daysy ist wie der cyclotest myWay ein All-In-One Gerät, dass einen Messfühler zum Messen und einen Computer mit einer Fruchtbarkeitsanzeige besitzt. Ebenso gibt es eine Daysy View App bei der man die Computer-Daten, Zykluskurven etc. einsehen und Einstellungen vornehmen kann.

Für welche Frauen ist der Daysy Zykluscomputer geeignet?

Der Daysy Verhütungscomputer funktioniert nach Verpackungsbeilage nur bei Frauen zwischen, die eine Zykluslänge zwischen 19 und 40 Tagen haben. Somit ist der Daysy für Frauen mit langen und unregelmäßigen Zyklus wie bei PCOS, Ovarialinsuffizienz oder Schichtarbeit nicht geeignet. Ebenso schließt der Hersteller selbst Frauen in den Wechseljahren als Anwendergruppe aus.

3 bis 4 Zyklen Lernphase

Der Hersteller gibt in der Verpackungsbeilage an, dass der Algorithmus 3 bis 4 Zyklen Lernphase braucht bis die Fruchtbarkeitsanzeige zuverlässig ist. Falls eine Frau schnell schwanger werden möchte ist das nicht optimal, weil sie unter Umständen 3 bis 4 Zyklen verliert.

Mangelhafte Bedienung

Die Steuerung des Zykluscomputers über nur einen Knopf ist nach meinen Erfahrungen sehr schwierig und nichts für schwache Nerven. Ich hatte sehr große Probleme mit der Steuerung des Verhütungscomputer.

Werte können nur maximal 5 Tage später nachgetragen werden

Ein großes Hindernis ist auch, dass man beispielsweise die Menstruation nur 5 Tage später eintragen kann. Ich habe meist einen sehr späten Eisprung um den 18. bis 24. Tag herum. Somit trage ich meine Menstruation meist erst später ein. Einmal habe ich es nicht geschafft innerhalb von 5 Tagen nachzutragen und musste ein falsches Datum bei der Menstruation eingeben.

Störungen der Basaltemperatur können nicht eingetragen werden

Du hattest Fieber und hast trotzdem deine Basaltemperatur gemessen und möchtest nicht, dass der fehlerhafte Messwert in die Auswertung für die Bestimmung der fruchtbaren Tage einbezogen wird? Ja, dann hast du ein Problem, denn beim Daysy lassen sich Störungen der Basaltemperatur nicht kennzeichnen. Dies ist schon ein großer Mangel, den man schon erwähnen muss.

Wie sicher ist der Daysy Verhütungscomputer?

Ich möchte vorab bemerken, dass ich hier nur meine Meinung anhand der vorliegenden Studien gemäß Artikel 5 des Grundgesetzes schreiben werde. In der Gebrauchsanleitung drin, dass Daysy bereits ab dem ersten Zyklus zu 99,3% sicher ist. Jedoch habe ich persönlich große Zweifel, dass diese Zahl richtig ist. Schließlich basiert sie auf Umfragen von Anwenderinnen des Daysy, die jedoch nur von 13% der angeschriebenen Personen beantwortet wurden. Man weiß somit von 87% der angeschriebenen Frauen gar nicht, welche Erfahrungen sie gemacht haben. Es gab eine Wissenschaftlerin C. B. Polis, die die Studie öffentlich kritisierte und einen Kommentar veröffentliche.

„Published analysis of contraceptive effectiveness of Daysy and DaysyView app is fatally flawed”

Deutsche Übersetzung:

„Die veröffentlichte Analyse der empfängnisverhütenden Wirksamkeit der Daysy- und DaysyView-App ist fatal fehlerhaft.“

Die Reaktion auf diesen Kommentar ließ nicht lange auf sich warten. Darin erklärt der leitende Wissenschaftler Herr Koch u.a., dass er die Methode des Pearl Index nach Kaplan Meier zur Beurteilung der Sicherheit einer Methode für nicht mehr zeitgemäß hält. Der wissenschaftliche Austausch blieb in den englischsphrachigen Medien nicht unbemerkt und berichten Sie unter anderem 2019 das die Kritik an der Studie mittlerweile so groß ist, dass die Studie zurückgezogen werden soll.

Meine Daysy Erfahrungen

Ich persönlich habe den Daysy nur für den Kinderwunsch getestet. In 10 Zyklen fand der Daysy nur 2 mal meinen Eisprung. Zum Vergleich habe ich mit den gleichen Zyklen mit dem cyclotest mySense meinen Eisprung bestimmt und das Gerät hat in 8 von 10 Zyklen meinen Eisprung gefunden.

Abweichungen der fruchtbaren Tage mit NFP in meinen Zyklen

Es gab große Abweichungen der fruchtbaren Tage zur symptothermalen Methode. Ob der Daysy wirklich so sicher ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Hierzu Bedarf es meiner Meinung nach einer richtigen Sicherheitsstudie mit Pearl Index nach Kaplan Meier, wo die Frauen von Tag eins der Studie bis zum Ende begleitet und beobachtet werden. Eine Umfrage Studie bei der über 80% der Fragebögen unbeantwortet bleiben, überzeugt mich persönlich nicht.

Fruchtbarkeitsanzeige gab bei mir  wenig unfruchtbare Tage aus

Ebenso nützt ein Verhütungscomputer mit 99% Sicherheit nichts, wenn er immer fruchtbar anzeigt. Bei mir gabe der Daysy in 10 Zyklen zu 60 bis 80% fruchtbar angezeigt hat. Folglich hatte ich kaum unfruchtbare Tage, womit die Anwendung des Daysy zur Verhütung für mich persönlich nicht infrage kommt. Ich kenn allerdings auch Frauen, die gut mit dem Gerät zurechtkommen. Eine von Ihnen habe ich in meinem Beitrag Verhütung mit Daysy – Interview mit Silvia für euch interviewt.

#3 Persona Verhütungscomputer

Der Persona Verhütungscomputer ist ein Hormoncomputer und bestimmt die fruchtbaren Tage mit Hilfe von LH-Teststäbchen. Die LH-Teststäbchen werden in Morgenurin getränkt und in den LH Computer gegeben. Anschließend zeigt der Persona, die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage an.

Für wen ist der Persona Verhütungscomputer geeignet?

Der Persona funktioniert nur für Frauen mit Zyklen zwischen 23 bis 35 Tagen. Dies ist zwar die Schwankungsbreite in der die meisten Zyklen liegen. Jedoch ist die Anwendung vom Persona Verhütungscomputer somit Frauen mit langen und unregelmäßigen Zyklen wie bei PCOS, Ovarialinsuffizienz, Zykluschaos nach Pille etc. nicht zu empfehlen.

#1 Keine Medikamente und Hormontherapie

Eigentlich ist es total logisch. Für einen Hormontest ist es natürlich nicht gut, wenn körperfremde Hormone durch eine Therapie oder die hormonelle Verhütung mit der Pille im Körper sind. Somit schließt der Hersteller eine Anwendung bei Medikamenten, die den Zyklus beeinflussen können, radikal aus.

#2 Messzeit Intervall von 6 Stunden

Die LH-Tests müssen in einem fest Zeitfenster von 6 Stunden durchgeführt werden. Für Frauen in Schichtarbeit oder mit unregelmäßigem Tagesablauf ist das schon eine große Einschränkung.

#3 Ausschluss von Leber- und Nierenerkrankungen

Auch bei Leber- und Nierenerkrankungen kann das Ergebnis von Hormon-Urin-Tests negativ beeinflusst werden. Aus diesem Grund sollte eine Frau bei Erkrankung der Leber oder Niere keinen Persona zur Verhütung einsetzen.

#4 Acht Persona Teststäbchen jedem Zyklus

Nun ist es so, dass man im ersten Zyklus 16 Teststäbchen zur Bestimmung der fruchtbaren Tage braucht. Anschließend muss man 8 Persona Teststäbchen pro Zyklus verwenden, um die fruchtbaren Tage zu bestimmen. Die Teststäbchen sind verhältnismäßig teuer und müssen ständig nachgekauft werden. Dies kann dazu führen dass einkommensschwache Frauen den Persona Verhütungscomputer aus Kostengründen nicht anwenden können.

Wie sicher ist der Persona Verhütungscomputer?

Der Persona Verhütungscomputer ist einer der wenigen Verhütungscomputer, die eine richtige Sicherheitsstudie mit Pearl Index aufweisen können. Bei perfekter Anwendung werden 6 von 100 Frauen, die mit dem Persona Computer ein Jahr lang verhüten, ungeplant schwanger. Somit hat der Persona eine mittlere Sicherheit, die irgendwo zwischen dem Kondom (Pearl Index 2) und dem Diaphragma (Pearl Index 10-14) liegt.

Erfahrungen mit Persona Verhütungscomputer

Ich habe den den Persona Verhütungscomputer über 7 Monate lang getestet, bevor ich dann zur NFP Methode gewechselt. Persona hat in 7 Monaten keinen Eisprung von mir gefunden. Auf Youtube habe ich einen ausführlichen Testbericht über meine Erfahrungen mit dem Persona Verhütungscomputer veröffentlicht. Ich bin aber in dieser Zeit auch nicht ungeplant schwanger geworden. Ganz im Gegensatz zu einer Frau, die ich auf diesem Blog interviewt habe, die trotz Verhütung mit Persona ein ungeplantes Kind bekommen habe.

#4 trackle

trackle zykluscomputer

trackle zykluscomputer © trackle GmbH

Der *trackle ist ein symptothermaler Verhütungscomputer, der die fruchtbaren Tage auf Basis der Eisprunganzeichen Zervixschleim und Basaltemperatur zu bestimmt. Hierbei versucht der trackle nicht durch einen unbekannten, selbsterfundenen Fruchtbarkeits-Algorithmus zu setzen, sondern die gut erforschte symptothermale Methode zu 100% umzusetzen.

Für wen ist der trackle geeignet?

Der trackle ist ein Temperatursensor, der über Nacht in der Vulvina die Basaltemperatur zu einer bestimmten Uhrzeit automatisiert messen kann. Somit ist er meiner Ansicht nach der beste Verhütungscomputer für die Anwendung der fruchtbaren Tage bei Schichtarbeit und unregelmäßigen Zyklen. In einer zugehörigen App können natürlich auch andere Symptome wie zum Beispiel der Zervixschleim als auch Störungen der Basaltemperatur eingetragen werden.

#1 Keine Beschränkungen der Zykluslänge und Messzeit

Der trackle Verhütungscomputer kann bei jeder Zykluslänge eingesetzt werden. Somit gibt es hier die üblichen Einschränkungen von Verhütungscomputern nicht. Für mich ist es der ideale Verhütungscomputer für Frauen mit langen und unregelmäßigen Zyklen.

#2 Keine Anwendung ohne Zyklus

 

Natürlich muss eine Frau zur Anwendung des trackle einen natürlichen Zyklus haben. Unter der Einnahme der Pille beispielsweise wird ein künstlicher Pillenzyklus über den natürlichen Zyklus gepackt, der wie ein Uhrwerk immer 28 Tage lang ist. Es muss schon ein natürlicher Zyklus mit Menstruation sein. Doch diese Voraussetzung erfüllen sehr viele Frauen somit ist der trackle für die meisten Frauen anwendbar.

Wie sicher ist der trackle?

Das ist die große Unbekannte. Streng genommen ist der trackle nicht die symptothermale Methode, auch wenn sie zu 100% umsetzen möchte. Es wäre also nicht fair, wenn man die Sicherheitsstudien von der symptothermalen Methode für den trackle heranziehen würde. Schließlich ist die trackle App ist wissenschaftlich noch nicht ernsthaft geprüft worden und eine Sicherheitsstudie mit Pearl Index gibt es leider auch noch nicht. Jedoch muss ich sagen, dass ich den trackle jetzt seit 10 Monaten teste und bisher insgesamt positiv überrascht bin. Ich wünsche mir für die Zukunft, dass der trackle wissenschaftlich noch besser untersucht wird, damit wir im Punkt der Sicherheit mehr Klarheit haben.

Erfahrung mit dem trackle

Bisher habe ich den trackle Verhütungscomputer 10 Zyklen lang getestet. Es gibt ein paar Schwächen, aber insgesamt ist der trackle ein innovatives Produkt dem die Zukunft gehört. Gerade für die Schichtarbeit sowie bei PCOS sehe ich die automatisierte Messung als absoluten technischen Fortschritt an. Es gibt mittlerweile einige NFP AnwenderInnen, die auf Youtube sehr positiv über den trackle berichten. Eine von Ihnen ist die Influenzerin Janina Rapp, dessen Testbericht ich euch hier verlinken möchte.

 

Symptothermale Methode als Alternative zum Verhütungscomputer

Natürlich gibt es noch viele andere Verhütungscomputer, aber ich habe euch mit dieser Auswahl im wesentlichen gezeigt, welche Art von Verhütungscomputern in Deutschland auf den Markt sind. Leider ist es heute immer noch so, dass viele Frauen die beste Verhütungsmethode ohne Hormone nicht kennen. Aus diesem Grund möchte ich diese als Alternative zum Verhütungscomputer vorstellen.

Wie funktioniert die symptothermale Methode?

Bei der symptothermalen Methode werden die Zervixschleim und Basaltemperatur über den Zyklusverlauf beobachtet und in ein Zyklusblatt oder Zyklus-App eingetragen. Anschließend kann man anhand der Temperaturkurve und dem Schleimverlauf durch die Anwendung bestimmter NFP-Regeln die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus bestimmen.

Für wen ist die symptothermale Methode geeignet?

Die symptothermale Methode ist für alle Frauen mit natürlichem Zyklus geeignet. Es gibt im Gegensatz zu vielen Verhütungscomputern keine Beschränkung der Zykluslänge und Messzeit. Vor der Messung der Basaltemperatur muss man mindestens eine Stunde geruht oder geschlafen haben. Studien mit fast 10.000 Zyklen zeigen, dass sich in 94,5% die fruchtbaren Tage bestimmen lassen. Sogar bei Schichtarbeit waren rund 80% der Zyklen mit der symptothermalen Methode auswertbar. Folglich ist symptothermale Methode auch für Frauen mit unregelmäßigen Zyklen und Lebensweise eine Option.

Wie sicher ist die symptothermale Methode?

Die symptothermale Methode hat bei perfekter Anwendung einen Pearl Index von 0,4. Das heißt das rund 4 von 1000 Frauen, die ein Jahr lang mit der NFP Methode verhüten, innerhalb eines Jahres schwanger werden. Damit ist die symptothermale Methode ähnlich sicher wie die Pille.

Auf welchem Weg kann ich NFP erlernen?

Seit 2013 sind wir ausgebildete Berater für Natürliche Familienplanung und haben über viele Jahre im Raum Berlin Offline Kurse zum Erlernen der symptothermalen NFP Methode durchgeführt.

Online Kurs zum Erlernen der NFP Methode

Banner Videokurs - Hormonfrei und Sicher

Bei unserer Online-Arbeit wurde uns schnell klar, dass in vielen Regionen Deutschlands, Österreich und der Schweiz keine NFP Berater in der Nähe waren. Somit haben wir auf Wunsch unserer Fans extra einen Online Kurs konzipiert mit dem man die NFP Methode in nur 30 Tagen erlernen kann. Der Kurs umfasst neben 45 Videos im Grundmodul auch ein Arbeitsbuch als pdf mit Aufgaben, welche im Kurs im Video aufgelöst werden. Weiterhin ein großer Pluspunkt ist das Bonus Video Zervixschleim FAQ, wo die wichtigsten Fragen zum Zervixschleim von NFP Anfängerinnen beantwortet werden. Einen ausführlichen Einblick in unserem Kurs findest du in unserem Video: Wie du NFP in nur 30 Tagen erlernen kannst.

NFP Erfahrungen

Wir haben schon unzählige AnwenderInnen interviewt, welche mit NFP erfolgreich verhüten. Die prominenten Beispiele sind allerdings die Youtuberin Lunar Jess oder die Bloggerin Isabel Morelli, die auf Amazon immerhin Bestseller Autorin ist. Ich selbst verhüten mit NFP seit 2009 und bisher noch nie ungeplant schwanger geworden.

Fazit

Verhütungscomputer sind eine mögliche Option, wenn man ohne Hormone verhüten möchte. Ebenso positiv ist, dass sie keine gesundheitlichen Nebenwirkungen haben. Was für Frauen, die unter Libidoverlust oder Thrombose durch die Pille gelitten haben, eine gute Nachricht ist.

Sicherheit der Zykluscomputer ist noch nicht ausreichend untersucht

Jedoch muss man leider sagen, dass sie Sicherheit vieler Verhütungscomputer noch schlecht untersucht ist. Aus unserer Sicht gilt jedoch ganz klar, dass die symptothermalen Verhütungscomputer wie der myWay oder trackle derzeit die besten auf dem Verhütungscomputer Markt sind. Anschließend kommen Temperaturcomputer wie der Ladycomp und abschließend die Hormoncomputer wie der Persona.

Kein Verhütungscomputer kann mit der NFP Methode mithalten

Für ist bisher kein Verhütungscomputer vergleichbar sicher und erforscht die symptothermale Methode. Dank Apps und verbesserten Thermometer bietet die NFP Methode mittlerweile ähnlich viel Komfort wie ein Verhütungscomputer. Jedoch gibt es unzählige Frauen, die auch mit einem Verhütungscomputer erfolgreich hormonfrei verhüten und ihren Weg gefunden haben. Firmen wie Cyclotest und Persona existieren schon seit vielen Jahren und das würde ganz sicher nicht so sein, wenn die Produkte nicht eine gewisse Reputation hätten. Ich möchte diese Seite mit einem Zitat des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy beenden, der einst sagte:

„Der Mensch ist immer noch der beste Computer”

In diesem Sinne wünsche ich Dir alles gute auf deinem Weg zur Verhütung ohne Hormone.