Ungeplant schwanger mit PERSONA VERHÜTUNGSCOMPUTER – Interview mit Anna

Hormonfrei Verhüten mit PERSONA VERHÜTUNGSCOMPUTERAnna hat hormonfrei mit dem Persona Verhütungscomputer verhütet und wurde ungeplant schwanger. Wie es dazu kam verrät sie uns im Interview.

Liebe Anna, ab welchem Lebensjahr hast du hormonell mit der Pille verhütet – und wie kam es dazu?

Ich hatte mit 15 den ersten Freund und dann auch direkt die Pille von meinem Gynäkologen bekommen.

Hattest du Nebenwirkungen unter der hormonellen Verhütung? Wenn ja, welche und wie ging es dir damit?

Als ich anfing, die Pille zu nehmen, ging es mir gut. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich Nebenwirkungen hatte. Die sind mir erst aufgefallen, als ich 13 Jahre später die Pille das erste Mal abgesetzt habe, aufgrund des Kinderwunschs.

Hast du noch eine andere hormonelle Verhütungsmethode verwendet. Falls ja, wie ging es dir dabei?

Ich hatte für zwei Jahre eine hormonelle Spirale. Damit hatte ich jedoch eine sehr schlechte Haut, keine Periode mehr und mit ging es allgemein nicht gut. Aufgrund der Spirale entzündete sich mein Gebärmutterhals und ich bekam die Spirale entfernt. Danach bin ich wieder zur Pille übergegangen.

Irgendwann kam es dann dazu, dass du die hormonelle Verhütung abgesetzt hast. Was war deine Hauptmotivation diesen Schritt zu tun? Gab es ein Schlüsselerlebnis, einen Moment, der dich dazu gebracht hat?

Der Grund war mein Kinderwunsch. Als ich die Pille dann mal abgesetzt hatte, merkte ich, wie gut es mir ging. Ich wurde dann zügig geplant schwanger. Danach wollte ich keine hormonelle Verhütung mehr und bin zum Persona Verhütungscomputer gekommen.

Du hast hormonfrei mit dem Persona Verhütungscomputer verhütet – ok. Wie kam es dazu? Was war deine Hauptmotivation es genau mit diesem Verhütungscomputer zu versuchen?

Ich hatte mich nach dem jahrelangen hormonellen Verhüten mit der Pille dazu entschieden, keine künstlichen Hormone mehr zu nehmen. Also machte ich mich auf die Suche nach Alternativen. NFP hörte sich damals sehr aufwendig an, Kondome wollten mein Partner und ich nicht, also kam ich zu Persona.

Kannst du den LeserInnen kurz erklären, wie der Persona Verhütungscomputer funktioniert?

Im ersten Zyklus müssen 16 Tests gemacht werden. Man sammelt Urin in einem Becher und hält dann ein Teststäbchen rein, welches die Konzentration der Hormone misst. Anhand dieser werden dann fruchtbare rote und nicht fruchtbar grüne Tage angezeigt. Wenn der *Persona Verhütungscomputer nach dem ersten Monat den Zyklus kennt, muss man nur noch 8 Tests machen. Den Teststreifen schiebt man dann in den Computer. Nun bekommt man rote und grüne Tage angezeigt sowie ein Ovulation-Symbol für die höchste Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden.

Wie viele Monate hast du den Persona Verhütungscomputer angewendet? Wie lange hat es gedauert, bis Persona deinen Eisprung erkannt hat?

Ich habe den Computer 4 Jahre benutzt. Ich glaube nach 4 Monaten hat Persona meinen Eisprung erkannt.

Der Persona Verhütungscomputer funktioniert laut Verpackungsbeilage nur bis zu einer Zykluslänge von ca. 32 Tagen. Wie lang waren deine Zyklen für gewöhnlich?

Mein Zyklus war sehr verlässlich 27 Tage lang. Der Persona Verhütungscomputer gibt ja nun die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage aus.

Wie hast du in der fruchtbaren Zeit verhütet?

In der fruchtbaren Zeit hatten wir entweder keinen Sex oder haben ein Kondom verwendet.

Nun bist du mit dem Persona Verhütungscomputer ungeplant schwanger geworden. Wie kam es dazu?

Das ist eine gute Frage. Mein Persona Verhütungscomputer zeigte mir noch 4 grüne Tage an. Es kann lediglich sein, dass sich mein Zyklus verschoben hat. Jedenfalls wurde ich trotz der grünen Tage schwanger.

[Hinweis: Der Persona Verhütungscomputer erreichte in Studien einen Pearl Index von 6. Das heißt das bei perfekter Anwendung von 100 Frauen, die den Persona ein Jahr zur Verhütung anwenden, etwa 6 Frauen schwanger werden.]

Was würdest du heute einer Frau raten, die sich für die hormonfreie Verhütung mit dem PERSONA Verhütungscomputer interessiert?

Wenn der Kinderwunsch zu 100% ausgeschlossen ist, würde ich nicht mit Persona verhüten. Es gibt sicherere Methoden wie NFP oder eben die Pille, etc.

Videokurs Hormonfrei und Sicher

Dein Kind ist mittlerweile 2 Jahre alt und ganz sicher dein größter Stolz. Wie verhütest du aktuell? Und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Da wir keine Kinder mehr wollen, hat mein Mann eine Vasektomie machen lassen. Daher hat sich die Frage für mich erübrigt. Hätte er dies nicht gemacht, wäre ich wohl zu NFP und Kondom übergegangen.

[Hinweis der Redaktion: Die Vasektomie hat einen Pearl Index von ca. 0,1. Das heißt das von 1000 Frauen, die durch die Sterilation verhüten, etwa eine schwanger wird. Sie bietet somit einen guten Schutz, aber auch keine 100% Sicherheit. ]

Hatte ihr Mann nach der Vasektomie-OP Schmerzen oder gab es Nebenwirkungen oder Komplikationen?

Er hatte 2 Tage leichte Schmerzen und das war alles. Sonst läuft alles ganz normal .

Viele Frauen haben Angst, infolge einer Verhütungspanne ungeplant schwanger zu werden. Kannst du diese Angst nachvollziehen? Wie bist du persönlich damit umgegangen und wie siehst du rückblickend deine ungeplante Schwangerschaft?

Die Schwangerschaft war zwar ungeplant, jedoch wollten wir früher oder später ein zweites Kind. So kam es eben früher. Wenn man jedoch ohne jeglichen Kinderwunsch ungeplant schwanger wird, stelle ich mir das ziemlich schwierig vor. Je nach Lebenssituation kann es auch nur schwer zu akzeptieren sein. Da eine Abtreibung für mich persönlich jedoch nie in Frage käme, würde ich es akzeptieren und irgendwie auch schaffen.

Wie ist dein Partner damit umgegangen, als er erfahren hat, dass du ungeplant schwanger geworden bist?

Er hat sich gefreut, auch wenn es ihm etwas später lieber gewesen wäre.

Was würdest du allen Frauen, die sich für die hormonfreie Verhütung interessieren, mit auf den Weg geben?

Sich sehr sorgfältig zu informieren und sich im Klaren zu sein, wie der Kinderwunsch ist. Wenn man auf keinen Fall Kinder möchte oder kein weiteres Kind möchte, sollte man eben sehr sorgfältig sein. Ich bin sehr glücklich darüber, dass mein Mann mir die Verhütung abgenommen hat und kann es jedem Paar empfehlen.

Hinweis: Die Namen im Interview sind anonymisiert, weil die Interview Partnerin anonym bleiben möchte. Die Fragen und Antworten des Interviews sind unverändert. Dieses Interview ist nach Artikel 5 des Grundgesetzes, die freie Meinungsäußerung der Befragten. Dieses Interview dient nur der Information. Bitte besucht vor der Auswahl eurer Verhütungsmethode einen Arzt oder eine Verhütungsberatung…

Leave a Comment

{ 0 comments… add one }